Unfallursache Smartphone – Achtung, Lebensgefahr!

23 Prozent aller Verkehrstoten sind Fußgänger. Auch wenn dabei das Smartphone als Unfallursache noch nicht erfasst wird, sind sich Experten einig: Das Telefon als unser ständiger Begleiter stellt auch eine Gefahr im Straßenverkehr dar.

Wenn wir Straßen überqueren und dabei Musik hören, Fotos machen oder whatsappen, sind wir einfach weniger aufmerksam. Vor einigen Jahren wurde ein dazu passender Begriff zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Der „Smombie“ – ein Kofferwort aus den Begriffen „Smartphone“ und „Zombie“.

Sei kein Smombie! – Neues Web-Video der Ruhrbahn

Genau das ist der Inhalt des neuen Ruhrbahn-Webvideos. Unsere drei Protagonisten Dickson, Ivo und Marie sind abgelenkt und begeben sich dadurch in Gefahr – mit unterschiedlichem Ausgang:

 

 

Und ihr müsst schon zugeben – der große Knall am Ende sieht täuschend echt aus! Ist er aber natürlich nicht.

Für den Crash mit der Bahn baute Produzent Jochen Renz eine Vorrichtung für die Puppe, die Darstellerin Marie in den brenzligen Szenen vertreten durfte. Geschickt zusammengeschnitten macht das Ganze dann einen wirklich schockierenden Eindruck. Verschafft euch selbst einen Eindruck in unserem Making-Of:

 

 

„Mit unserem neuen Video möchten wir den Zuschauer ganz bewusst schocken. Vor allem der Unfall von Marie erzeugt die nötige Betroffenheit, um ein Bewusstsein für die Gefahren im Straßenverkehr zu entwickeln. Das Video, das zusammen mit mehreren professionellen Schauspielern gedreht wurde, tritt so nah wie möglich an die Lebenswelt der Adressaten heran“, so Andreas Köhne, der den Film gemeinsam mit Jochen Renz konzipiert hat. Deutlicher kann das Fehlverhalten der Figuren nicht dargestellt werden.

 

Smombie-Walk auf dem Betriebshof

Der Begriff „Smombie“ wollte nun auch noch visualisiert werden. Dabei unterstützte uns Dirk Bussler, seines Zeichens Organisator des Essener Zombie Walks. Er vermittelte uns neun teils professionelle Zombie-Darsteller. Nach einer aufwändigen Schminkaktion auf unserem Mülheimer Betriebshof zückten die Zombies ihre Smartphones – erschaffen waren die Ruhrbahn-„Smombies“.

Auch wenn es bei der Ruhrbahn noch keinen Unfall mit einem vom Smartphone abgelenkten Fußgänger gab, ist es uns ein wichtiges Anliegen, die Botschaft zu verbreiten: Sei kein Smombie, pass mal lieber auf! Denn keine Nachricht, kein Video und kein Newsfeed kann so wichtig sein, dass wir dafür unser Leben aufs Spiel setzen.

Weitere Ruhrbahn-Erklärvideos

Übrigens: Das Smombie-Video ist nicht unser erstes Webvideo zum Thema Sicherheit in Bus und Bahn. Was du bei den Türen unserer Fahrzeuge beachten musst, erfährst du hier!

Und noch mehr erklären wir dir auf unserem YouTube-Kanal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.